Allgemein ·Im Schaufenster

Was ein Mann ist

Es gibt einen gesellschaftlichen Wandel hin zu mehr Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern, das ist unbestreitbar. Im Laden merken wir das vor allem an der Fülle von Büchern, die sich aus feministischer Sicht mit den verschiedensten Themenbereichen beschäftigen. Doch was macht dieser Wandel mit den Männern? Das geänderte Rollenverständnis führt mitunter zu Verunsicherung und Orientierungslosigkeit. Für längere Beziehungen, zum Beispiel, könnten viele, so der Therapeut Wolfgang John, „keine klare Position entwickeln und verweigern sich schlussendlich ganz. […] Weil gerade Frauen oft enorm hohe Erwartungen an den Partner haben, fürchten viele Männer, ihnen nicht gerecht werden zu können. “ – Was ein Mann ist, darauf richten wir gerade mit einigen Büchern den Fokus.

Begleitet wird unsere Buchauswahl von Arbeiten der Fotografin Kirsten Breustedt, die sich für ihre Foto-Reihe Action;Mann mit den Rollenbildern von Superheldenfiguren auseinandersetzte: Die Intention meiner Arbeit ist es, die nach Eindeutigkeit verlangenden, mitunter aber komplizierten Beziehungen zwischen den Menschen zu reflektieren: Die Beziehung zwischen Mann und Frau, zwischen Menschen und Gesellschaft. Das Konzept dieser Arbeit bezieht sich im Wesentlichen auf die Entwicklung des kleinen Jungen zum Mann und auf die diesen Prozess begleitende Orientierung an Identifikationsfiguren. Die Figuren bilden als Medium eine Reflexionsfläche, ähnlich einer Bühne, auf der sich in der Vorstellung des Betrachters reale und fiktive Welten begegnen. Dabei wird ein neuer Horizont für die Bewältigung bestehender Konflikte gebildet.