Lesungen

Lesung mit Manja Präkels

Manja Präkels hat mir ihrem Roman „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“ bundesweit für Aufsehen gesorgt. In Romanform brachte sie Ereignisse in ihrer brandenburgischen Heimatregion um die Kleinstadt Zehdenick an die Öffentlichkeit, die bis heute nur teilweise aufgearbeitet sind. Es ist die Zeit, in der es in den ländlichen Regionen Ostdeutschlands zu einem Aufblühen rechtsextremer… Weiterlesen Lesung mit Manja Präkels

Allgemein ·Lesungen

Lesung mit Peggy Mädler

Zu unserer nächsten Lesung freuen wir uns Peggy Mädler einladen zu dürfen. Sie wird ihren neuen Roman „Wohin wir gehen“ vorstellen.Das Buch handelt von drei Freundinnenpaaren über drei politische Systeme hinweg. Alles beginnt mit einer eigentlich unmöglichen Liebesgeschichte zwischen einer Deutschen und einem Tschechen in den Zwanziger Jahren – und führt über die nationalsozialistische Annexion… Weiterlesen Lesung mit Peggy Mädler

Lesungen

„Familienjuwelen“ – Signierstunde am 30. März

So schnell ist ein Jahr um und es schon ist wieder Indiebookday, der Tag an dem die kleinen Verlage ganz auf die Kraft des „Schwarmes“ setzen. Kunden sollen Indie-Bücher kaufen und im wahrsten Sinne des Wortes „hochhalten“: ihre Käufe in den Netzwerken zeigen und diesen Büchern somit einmal im Jahr zu einer ganz großen medialen… Weiterlesen „Familienjuwelen“ – Signierstunde am 30. März

Lesungen

„Das kalte Blut“ – Lesung mit Chris Kraus

Wir freuen uns, gemeinsam mit der Inselgalerie Berlin zu einer Lesung mit Chris Kraus einladen zu dürfen. Der Autor liest aus seinem Europa und das 20. Jahrhundert umspannenden Roman, in dessen Zentrum die beiden Brüder Hub und Koja Solm sowie ihre Adoptivschwester Ev stehen. Die beiden Brüder aus Riga machen Karriere: erst in Nazideutschland, dann… Weiterlesen „Das kalte Blut“ – Lesung mit Chris Kraus

Lesungen

Kiezgeschichte. Buchvorstellung & Gespräch am 8. November

Die traditionellen Berliner Arbeiterbezirke Friedrichshain und Kreuzberg gehören heute zu den attraktivsten Wohnlagen der Stadt. Dabei galten die beiden Bezirke lange Zeit als das Armenhaus Berlins. Nach der Teilung der Stadt lagen beide Bezirke direkt an der Grenze des Kalten Krieges zwischen Ost- und Westberlin. Trotz Mauer teilten sie jedoch ähnliche gesellschaftliche Herausforderungen und boten… Weiterlesen Kiezgeschichte. Buchvorstellung & Gespräch am 8. November

Lesungen

Signierstunde mit Mahler am 06. Mai

Als „Lichtblick im riesigen Dunkel des Buchmarktes“ bezeichnete die TITANIC einmal den österreichischen Comiczeichner Nicolas Mahler. Mahler ist einem breitem Publikum durch seine satirischen Beiträge in zahlreichen deutschsprachigen Magazinen, Zeitungen und Zeitschriften bekannt. Unter den Buchhändlern erregte er jedoch spätestens mit seinen grafischen Annäherungen an klassische Literaten wie Kafka, Bernhard oder Musil große Aufmerksamkeit. Mit… Weiterlesen Signierstunde mit Mahler am 06. Mai

Allgemein ·Besonderangebote ·Lesungen

Das war unsere Woche 11

Die vergangene Woche stand bei uns ganz im Zeichen des Indiebookdays, der am Samstag statt fand. Seit 2013 findet um die Leipziger Buchmesse herum dieser Tag der unabhängigen Verlage, der Indie-Verlage statt. „Indie“ heißt, dass sie nicht zu einer großen Verlagsgruppe gehören, einen bestimmten Jahresumsatz nicht überschreiten, aber dennoch professionell aufgestellt sind: mit regelmäßig erscheinenden… Weiterlesen Das war unsere Woche 11

Lesungen ·Neuerscheinungen

Synke Köhler liest aus „Kameraübung“

Lesung am Donnerstag 16.06.2015 Ein junger Mann muss mit der großen Aufmerksamkeit und Fürsorge leben, die sein behinderter Bruder stets erfährt. Eine Frau macht mit ihrer Familie eine Gebirgswanderung, doch sie kann das Familienziel, den Berggipfel nicht erreichen. Sie schafft es einfach nicht. – In der Erzählung „Kameraübung“ soll eine Filmstudentin mit der Kamera Alltagszenen… Weiterlesen Synke Köhler liest aus „Kameraübung“