Signierstunde mit Mahler am 06. Mai

Als „Lichtblick im riesigen Dunkel des Buchmarktes“ bezeichnete die TITANIC einmal den österreichischen Comiczeichner Nicolas Mahler. Mahler ist einem breitem Publikum durch seine satirischen Beiträge in zahlreichen deutschsprachigen Magazinen, Zeitungen und Zeitschriften bekannt. Unter…

Das war unsere Woche 8

Ach, wie sehr gleichen sich doch die Buchcover von Romanen. Ganz anders bei Kinderbüchern, hier sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Und so erhalten wir momentan auch ein Feuerwerk an Farben, Geschichten und Gestaltungsformen,…

3 neue … Romane

Ein Roman, so verrückt, wie es oft eben nur Debütromane sind. Ein Kammerspiel um eine bunte Therapie-Gruppe. Eine Inszenierung im deutschen Niemandsland. Drei neue Empfehlungen aus den Häusern Galiani, Eichborn und Atrium:

Hallo Buchmesse!

In dieser Woche beginnt sie, die Leipziger Buchmesse. Und wie immer vergibt die siebenköpfige Jury am ersten Messetag den mit 60.000 Euro dotierten Preis der Leipziger Buchmesse in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung….

Vom Ende der Einsamkeit

Die drei Geschwister, um die es in Benedict Wells vierten Roman geht, könnten verschiedener nicht sein. Sie erleben eine glückliche Kindheit, verbringen ihre Familienurlaube im Haus der Großmutter in Frankreich, ihre Mutter spielt ihnen…

Buchtipp: H wie Habicht

Einen kleinen Überraschungserfolg landete in diesem Herbst das Buch von Helen MacDonald „H wie Habicht“. Das lag sicher nicht nur an der besonderen Covergestaltung, sondern auch daran, dass es sich um eine außergewöhnliche Geschichte…

Hallo Fuchsdame!

Was dem Brandenburger der Wolf, ist dem Berliner der Fuchs. Immer mehr breitet er sich in der Stadt aus. Quert am helllichten Tage die Straße oder sucht in den Parks nach Fressbarem. Nun hat…

Wir im „Deutschland-Labor“

In der vergangenen Woche wurde bei uns wieder einmal gefilmt. Im Auftrag der Deutschen Welle und des Goethe-Instituts produziert eine Filmfirma zu verschiedenen Themen eine Filmreihe mit dem Titel „Deutschland-Labor“. Dazu werden auf der…

Was Friedrichshain liest

Alle arbeiten nur auf den Feierabend hin? Irrtum, für manche beginnt dann der blanke Horror. Für ziemlich viele sogar, wenn man Kathrin Spoerr und Britta Stuff glauben mag. In ihrem Episodenroman „Nach Feierabend“ darf…