April 8th, 2014

Ausgepackt im April

Traurig aber wahr: den Nazis war es mit ihren Bücherverbrennungen und -Ächtungen gelungen, viele ihnen unliebsame Bücher aus dem kollektiven Gedächtnis zu tilgen. Wie beispielsweise Hans Herbert Grimms “Schlump”, das eine außergewöhnliche Wiederentdeckungsgeschichte erlebt hat.

April 1st, 2014

radioeins-Interview zu Svenja Leibers Roman “Das letzte Land”

Wie schon öfters, war Beate in der vergangenen Woche beim radioeins-Bücherlisten – Interview zu hören, diesemal mit Svenja Leibers Roman Das letzte Land. Damit so ein Interview gelingt, braucht es allerdings etwas mehr, als ein gutes Buch zu kennen und auch mehr, als nachmittags einfach mal eine Buchhändlerin anzurufen. Oft wird das Buch auch in der Redaktion gelesen, in (manchmal mehreren) Vorgesprächen werden einige Fragen konzipiert,

März 25th, 2014

Louise Erdrich: Das Haus des Windes

In den Romanen von Louise Erdrich ist es oft windig und auch Häuser wird oft eine besondere Rolle zuteil. Kein Wunder, spielen ihre Bücher doch in der Regel in North Dakota. Eine weitere Besonderheit ist, dass Louise Erdrich als Chronistin der amerikanischen Ureinwohner gilt. Ihr neuer Roman Das Haus des Windes erhielt in den USA den National Book Award für den besten Roman des Jahres. Ulla hat ihn gelesen:

 

März 18th, 2014

Let’s Indiebook!

Wieso? Sollte man nicht das ganze Jahr Indiebooks kaufen (und verkaufen)? Haben manche Kunden gefragt. Stimmt, aber Mutti hat man doch auch an einem Tag ganz besonders lieb, oder? – Im Ernst: am kommenden Sonnabend, dem 22. März, wird einfach mal das unabhängige Buch gefeiert. Das Buch, das sich an den großen Buchverlagen vorbei in die Bücherregale gefunden,

März 15th, 2014

Tschechien trifft Friedrichshain …

Nun ist sie vorbei, unsere Lesung mit Jaroslav Rudis. Aber wir denken, sie wird den vielen Gästen in besonderer Erinnerung bleiben. Ein wort-sprühender Autor las auf deutsch aus seinem neuem Buch, war für alle Fragen offen, blitzte mit viel Unerwartetem und war nicht zuletzt ein fröhlicher Gast unserer kleinen “tschechischen” Buchparty hier in Berlin-Friedrichshain.

März 6th, 2014

Ausgepackt im März

Über dieses Paket haben wir uns in diesem Monat besonders gefreut: eine ganze Kiste mit Exemplaren des neuen Buches von Jaroslav Rudiš Vom Ende des Punks in Helsinki. Natürlich, ab 12. März findet bei uns die Deutschland-Premiere statt, da sollte doch vorgesorgt sein! Aber auch die Leipziger Buchmesse wirft ihre Bücher-Schatten voraus: Bücher, die jetzt nicht in die Buchhandlungen kommen, werden mit Nichtachtung bestraft.
Also: es gibt viele viele neue Bücher. Lasst sie uns auspacken!

 

Februar 11th, 2014

Lesung mit Jaroslav Rudiš am 12. März

© Jan Rasch

Helsinki liegt nicht in Finnland, sondern in einer ostdeutschen Großstadt. Das Helsinki ist eine Kneipe, die Tag für Tag von immer denselben Leuten “heim”gesucht wird. Ole, der Betreiber, ist um die vierzig und was ihn an dieser Kneipe hält, weiß er eigentlich selbst nicht. Sind es Leute wie “Wasserleiche”, “Selbst-ist-der-Mann” oder sein alter Band-Kollege Frank?

Februar 4th, 2014

Makis Buch …

… jetzt ist es da. Schon 2010 hatten wir über Maki Shimizus Freunde-Portrait-Serie berichtet. Damals gab es sie ausschließlich auf Postkarten, aber Maki sagte uns damals, dass sie darüber nachdenke, ein ganzes Buch daraus zu machen. Gut drei Jahre hat es gedauert, dass sie diesen Traum verwirklichen konnte.

Januar 27th, 2014

Autorentipp: Michael Fehr

Für den Schweizer Autor Michael Fehr haben Bücher, wenn überhaupt, konservierende Bedeutung. Denn er kann sie weder schreiben noch lesen. Der 1982 geborene Berner hat eine schwere Sehbehinderung. Er erkennt Formen und Farben, jedoch keine Scharfsichtpunkte. Michael Fehr erscheint diese Einschränkung „an besseren Tagen als Quälgeist, an schlechteren als echter Dämon.“ (Der Tagesanzeiger). Doch sind es genau diese Quälgeister und Dämonen, die ihn zwingen,

Januar 14th, 2014

Ausgepackt im Januar

Nach und nach kommen die ersten Bücher mit einem “2014″ als Erscheinungsjahr herein. Was vor ein paar Wochen noch “erst im nächsten Jahr” war, wird jetzt “handfest”. Zum Beispiel der neue Roman von …

Januar 7th, 2014

Die Straße der Besten 2013

Unsere Besten 2013Ein langes Bücherjahr ist wieder einmal zu Ende gegangen und wie jedes Jahr hat es uns überrascht: mit tollen Debüts, unerwarteten Bestsellern, Preisträgern. Vor allem aber mit wirklich guten Büchern. Büchern, die neue Geschichten erzählen und auf neue Weise, die unerwartet tiefe Einblicke gewähren, die uns beeindruckt haben,  die wir unseren Kunden gern in die Hand geben. Nicht zuletzt: die uns einfach Spaß bereitet haben. Natürlich ist nicht jedes Buch immer etwas für jeden Geschmack, aber für jeden Geschmack dürfte mindestens ein Buch dabei sein, oder?

 

Dezember 3rd, 2013

Majestät, Hoheit? …. Prinz Apfel!

Prinz Apfel im SchaufensterGroßer Jubel! Unsere diesjährige Advents-Schau-Fenster-Deko ist fertig. Mit von der Partie sind Mondkatze, majestätische Löwenbande und der stets gut gesattelte Sicherheitsdienst Harald Millstedt – kurz gesagt: Das ganze Prinz-Apfel-Imperium.

Die Prinz-Apfel-Burg steht eigentlich im brandenburgischen Lauchhammer, zu finden sind die markant in Aquarelltechnik gestalteten Kalender und Karten mittlerweile von Berlin bis Barcelona … nun ja, einige weiße Flecken gibt es noch …

Jetzt hat der Prinz  mit seinem Gefolge unseren Laden zur Residenz gemacht, nimmt dort das Defilee der Friedrichshainer Bevölkerung ab – … und wird uns hoffentlich durch eine schöne Vorweihnachtszeit begleiten.

Hier nun der Prinz Apfel höchst selbst mit Dienerschaft, Ritterschaft und und und …