Juni 24th, 2014

Geheimnisse machen krank!

Kapitalismus und HautkrankheitenTeresa, Anfang 30, erfolglose Schauspielerin und Model, lebt von Job zu Job, und schleppt permanent ihren Lebensinhalt in einem gelben Ledersack mit sich rum. Ihr Zwillingsbruder Ture ist mäßig erfolgreicher Sprecher für Film und Fernsehen, war mal dick und hat das immernoch nicht verkraftet. Während Teresa schluderig durchs Leben stolpert,  …

Juni 10th, 2014

Die WM-Matrix

Buchtipps zur Fußball-WM“Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl” (Möller), “Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt” (Basler), “Ich bin körperlich und physisch topfit” (Häßler) … – oh ja, die aktuelle Fußball-WM wird sicher wieder das ein oder andere “Bonmot” hervorzaubern.  Obwohl, – der Scribo-Verlag hat in Qualität kommt von Quälen bereits ausreichend viele Fußball-Weisheiten versammelt, wirklich! Aber auch andere Verlage haben für das richtige Mitbringsel zum Public- oder Privat-Viewing gesorgt. Eine kleine Auswahl:

 

Mai 27th, 2014

Aufstand aus der Küche

Frauen- und Geschlechterforschung ist eines der Steckenpferde unserer Kollegin Franziska. Sie hat auf diesem Gebiet eine sehr “ausgeprägte” Meinung, aber das darf sie auch, schließlich studiert sie ja Kultur und Technik an der TU. Franziska hat einen Rundgang durch unser Sortiment unternommen und stellt hier einige ihrer Lieblingsbücher zum Thema vor:

Mai 20th, 2014

Wir sind jetzt hier … – in Brandenburg!

Was ist nur los, mit dem ehemaligen Schmuddelkind, mit Brandenburg? Bis vor Kurzem durfte man noch ungeniert Spott und Häme über dieses Bundesland ausschütten und bekam dafür jede Menge Beifall: Nazis, Bisamratten, Lidl … – ach ja, und Achim Menzel.
Doch mittlerweile scheint sich das zu ändern, zumindest, was den Indikator “Buchmarkt” angeht. Schön für uns, denn so können wir bei der Ausstattung unseres neuen Ausflugs-Schaufenster aus dem Vollen schöpfen.

 

Mai 15th, 2014

Buchtipp: Der Distelfink

Donna Tartt ist wahrlich keine Vielschreiberin. Bekannt wurde sie mit ihrem 1992 veröffentlichten Debütroman “Eine geheime Geschichte”, der auch heute noch vielen einfällt, wenn sie den Namen der Autoren hören.  2002 veröffentlichte sie einen weiteren Roman und nun, wiederum mehr als zehn Jahre später, ist sie mit einem 1000seitigen Werk zurück. Und mit einem großartigen, findet unsere Kollegin Ulla:

Tags:
April 22nd, 2014

Märchenstunden …

Es war einmal eine junge Frau, die wollte unbedingt ein Buch machen. Sie ging in ihre Buchhandlung und sagte zur Buchhändlerin: Ich mache dies und jenes und möchte, dass daraus ein Buch wird. An welchen Verlag könnte ich mich denn da wenden? Die Buchhändlerin sagte: fragen Sie doch mal den JaJa-Verlag, der ist bestimmt der richtige.

April 17th, 2014

Wir und das Universum

Letztendlich sind wir dem Universum egalWas wäre, wenn du ein Mensch mit eigenem Willen und Gefühlen wärst, aber jeden Tag in einem anderen Körper aufwachen würdest?  – David Levithan hat sich in seinem Jugendbuch “Letzendlich sind wir dem Universum egal” mit dieser Frage beschäftigt – und dabei viele weitere Fragen aufgeworfen. Der Kinder- und Jugendbuchjury des “Luchs” war das Buch der Monatspreis im März wert. Unsere Kollegin Jana hat es gelesen:

April 8th, 2014

Ausgepackt im April

Traurig aber wahr: den Nazis war es mit ihren Bücherverbrennungen und -Ächtungen gelungen, viele ihnen unliebsame Bücher aus dem kollektiven Gedächtnis zu tilgen. Wie beispielsweise Hans Herbert Grimms “Schlump”, das eine außergewöhnliche Wiederentdeckungsgeschichte erlebt hat.

April 1st, 2014

radioeins-Interview zu Svenja Leibers Roman “Das letzte Land”

Wie schon öfters, war Beate in der vergangenen Woche beim radioeins-Bücherlisten – Interview zu hören, diesemal mit Svenja Leibers Roman Das letzte Land. Damit so ein Interview gelingt, braucht es allerdings etwas mehr, als ein gutes Buch zu kennen und auch mehr, als nachmittags einfach mal eine Buchhändlerin anzurufen. Oft wird das Buch auch in der Redaktion gelesen, in (manchmal mehreren) Vorgesprächen werden einige Fragen konzipiert,

März 25th, 2014

Louise Erdrich: Das Haus des Windes

In den Romanen von Louise Erdrich ist es oft windig und auch Häuser wird oft eine besondere Rolle zuteil. Kein Wunder, spielen ihre Bücher doch in der Regel in North Dakota. Eine weitere Besonderheit ist, dass Louise Erdrich als Chronistin der amerikanischen Ureinwohner gilt. Ihr neuer Roman Das Haus des Windes erhielt in den USA den National Book Award für den besten Roman des Jahres. Ulla hat ihn gelesen:

 

März 18th, 2014

Let’s Indiebook!

Wieso? Sollte man nicht das ganze Jahr Indiebooks kaufen (und verkaufen)? Haben manche Kunden gefragt. Stimmt, aber Mutti hat man doch auch an einem Tag ganz besonders lieb, oder? – Im Ernst: am kommenden Sonnabend, dem 22. März, wird einfach mal das unabhängige Buch gefeiert. Das Buch, das sich an den großen Buchverlagen vorbei in die Bücherregale gefunden,

März 15th, 2014

Tschechien trifft Friedrichshain …

Nun ist sie vorbei, unsere Lesung mit Jaroslav Rudis. Aber wir denken, sie wird den vielen Gästen in besonderer Erinnerung bleiben. Ein wort-sprühender Autor las auf deutsch aus seinem neuem Buch, war für alle Fragen offen, blitzte mit viel Unerwartetem und war nicht zuletzt ein fröhlicher Gast unserer kleinen “tschechischen” Buchparty hier in Berlin-Friedrichshain.