Ausgepackt!

Ausgepackt im Juli

Neuerscheinungen im Monat Juli – eine Auswahl: Simon Strauss: Sieben Nächte. Blumenbar 16.00 Euro Carmen Korn: Töchter einer neuen Zeit. Rowohlt 10.99 Euro (jetzt im Taschenbuch) Serhij Zhadan: Mesopotamien. Suhrkamp. 12 Euro (jetzt im Taschenbuch) Graham Swift: Ein Festtag. dtv 18 Euro Lily King: Euphoria. dtv 10.90 Euro (jetzt im Taschenbuch) Jörg – Uwe Albig:… Weiterlesen Ausgepackt im Juli

Krimis ·Neuerscheinungen

Krimi-Tipp: Monteperdido

„Monteperdido“ ist ein echtes Krimi-Highlight in diesem Sommer und hebt sich wohltuend vom Mainstream in diesem Genre ab. Der spanische Autor Agustín Martínez, bekannt vor allem als Drehbuchautor in Spanien, erzählt eine sehr spannende Geschichte von zwei verschwundenen Mädchen in einem Dorf in den Pyrenäen. Der Thriller lebt von seiner sehr dichten Atmosphäre, den Beschreibungen… Weiterlesen Krimi-Tipp: Monteperdido

Neuerscheinungen

Buchtipp: Unsere Seelen bei Nacht

Addie und Louis sind schon seit langem verwitwet. Sie kennen sich entfernt, leben in der amerikanischen Kleinstadt Holt, ihre Häuser sind nicht weit von einander entfernt. Und Nacht für Nacht liegen sie wach in ihren viel zu großen Ehebetten: schlaflos, belastet von den Dingen der Vergangenheit und der Leere der Gegenwart. Bis Addie eines Tages… Weiterlesen Buchtipp: Unsere Seelen bei Nacht

Jugendbücher

Jugendbuchtipp: Liebe mich nicht

Das Jugendbuch „Liebe mich nicht“ von Marah Woolf ist ein Fantasy-Roman, der in den Rocky Mountains spielt. In diesem Buch werden griechische Mythologie und die heutige Zeit verknüpft. Die Hauptrolle belegt Jess, die ein sehr selbstbewusstes Mädchen ist. Sie fährt mit ihren besten Freunden in ein Ferien Camp, hier möchte sie den Sommer genießen. Jedoch… Weiterlesen Jugendbuchtipp: Liebe mich nicht

Neuerscheinungen

Buchtipp: Der Club

Der deutsche Journalist und  Autor Takis Würger überrascht uns mit seinem ersten Roman. Hans hat kein leichtes Leben. Seine Eltern sterben früh und er wird von der einzigen Verwandten, seiner Tante, die Professorin in Cambridge ist, auf ein Internat in Bayern geschickt, welches  ausschließlich von Söhnen der oberen Gesellschaft besucht wird. Hans durchläuft die Schuljahre… Weiterlesen Buchtipp: Der Club

Taschenbücher

Buchtipp: Kress

Kress, ein junger Student der Literaturwissenschaft, der sein Studium mit einer gewaltigen Portion Verbissenheit verfolgt, ist der Protagonist in Aljoscha Brells Erstlingsroman, der im Januar dieses Jahres als Taschenbuch erschienen ist. Wir Leser lernen Kress sehr intensiv kennen. Ein junger Mann, der geradezu pedantisch auf die Einhaltung von Regeln achtet und seinen Vornamen wegen eigener… Weiterlesen Buchtipp: Kress

Allgemein

Das war unsere Woche (20)

In dieser Woche hatten wir ja bereits einen ersten Eindruck von „Sommer“. In den heißen Mittagsstunden die Straßen wie leergefegt, dafür am Vormittag und am späten Nachmittag um so mehr Gewusel. Schön! Das alles überstrahlende Buch-Ereignis der Woche war jedoch das Erscheinen des 6. und letzten Bandes der „Min kamp“-Reihe von Karl Ove Knausgard: „Kämpfen.… Weiterlesen Das war unsere Woche (20)

Neuerscheinungen

Buchtipp: Herz auf Eis

„Herz auf Eis“ handelt von einem Paar um die Dreißig, das sich von seinem Beruf eine Auszeit nimmt und während einer Weltreise auf einer unbewohnten Insel im Südpolarmeer strandet. Louise ist Juristin in einem Pariser Finanzamt, Ludovic ist Kundenberater in einer Eventagentur. Beide führen ein sorgenfreies Leben, in das sich nur bei Ludovic manchmal eine… Weiterlesen Buchtipp: Herz auf Eis

Allgemein ·Besonderangebote

Das war unsere Woche (19)

Wir müssen uns besser vernetzen! – Das ist das Mantra unserer Zeit und wer in Wirtschaftsprozessen steckt, kommt da nicht drumherum. Die Buchbranche ist da keine Ausnahme, insbesondere, was die Zusammenarbeit von Verlagen und Buchhandlungen angeht. Wie tickt der eine, wie tickt der andere? In dieser Woche schaute uns Friederike Christoph vom Berliner Satyr-Verlag ein… Weiterlesen Das war unsere Woche (19)

Neuerscheinungen

Heute leben wir (Buchtipp)

Der Roman „Heute leben wir“ der französischen Autorin Emmanuelle Pirotte spielt Ende 1944 zur Zeit der Ardennen-Offensive. Über lange Zeit wurde das siebenjährige jüdische Mädchen Reneé vor den Deutschen versteckt. Als dem Dorf abermals ein Überfall droht, übergibt der Pfarrer des Dorfes zwei vermeintlich amerikanischen Soldaten seinen Schützling, nicht ahnend, dass es sich dabei um… Weiterlesen Heute leben wir (Buchtipp)