Jugendbücher

Drei Lesetipps für Tens und Teens

Fachleute haben beobachtet, dass die ersten Urlaubstage ziemlich stressig sind. Wegen der Umstellung auf Urlaubsmodus. Mit den ersten Ferientagen unserer jungen Mitmenschen dürfte das nicht anders sein. Doch die sind nun vergangen – keine Ausrede mehr, sich nicht doch mal ein Buch zu Gemüte zu führen, ein gutes natürlich. Hier eine kleine Auswahl.

Neuerscheinungen

Buchtipp! Birgit Vanderbeke: Das lässt sich ändern

Das lässt sich ändern erzählt von Adam und der Erzählerin. Irgendwann einmal lernten sie und Adam sich kennen. Adam Czupek war einer von draußen. Nicht nur, dass der Dreck unter seinen Fingernägeln nicht mehr abging, er stammte auch aus einer Familie, die einfach zu viele Kinder hatte und wo die Mutter schon mal im Nachthemd… Weiterlesen Buchtipp! Birgit Vanderbeke: Das lässt sich ändern

Neuerscheinungen

Tanja Dückers: Hausers Zimmer

West-Berlin 1982. Die 14-jährige Julika wohnt mit ihren Eltern und ihrem Bruder Falk in einer riesigen Altbau-Wohnung. Ein Labyrinth, das neben seinen Bewohnern auch noch jede Menge – zum Teil raumgreifende – moderne Kunstwerke beherbergt. Julikas Mutter ist Übersetzerin schwedischer Jugendbücher, ihr Vater ein fein gekleideter Kunstkritiker.

Neuerscheinungen

Buchtipp: Shanghai Performance

Luisa hat es geschafft.  Sie ist Assistentin von Margot Wincraft geworden, der Künstlerin, die sie so verehrte und über die sie sogar ihre Doktorarbeit geschrieben hatte. Luisa erzählt von Kunst, Parties und gelegentlichen Seitensprüngen. Bis jetzt hatte sie sich in dieser anspruchsvollen Welt wohl gefühlt. Doch nun hat sich ihr Freund Christoph von ihr getrennt… Weiterlesen Buchtipp: Shanghai Performance

Neuerscheinungen

Unser Buchtipp: Die hellen Tage – von Zsuzsa Bank

Seri kennt Aja schon immer. Es gibt keine Erinnerung an eine Zeit vor Aja. Irgendwann stößt Karl zu ihnen. Gemeinsam bilden sie ein unzertrennliches Freundschaftsdreieck. Die Tage ihrer Kindheit in Kirchblüt, einer süddeutschen Kleinstadt in den 60er Jahren, sind hell, unbeschwert. Auch wenn ihre überschaubare Welt durchaus nicht heil ist und sich von dem, was… Weiterlesen Unser Buchtipp: Die hellen Tage – von Zsuzsa Bank

Neuerscheinungen

Das ist … Tschick!

Tschick von Wolfgang Herrndorf ist in aller Munde – zurecht. Wir haben es gelesen und finden, dass man auf 250 Seiten kaum mehr Spaß haben kann. Herrndorfs Romane haben die Eigenart, topografische Gegebenheiten Berlins mitunter zu ignorieren, was den Berliner mitunter etwas irritiert. Absicht? Wichtig? Unwichtig? Egal, in seinem Roman Tschick hat Herrndorf zwei liebenswert-orientierungslose… Weiterlesen Das ist … Tschick!

Neuerscheinungen

7. Dezember – unsere Empfehlung

„Haltet euer Herz bereit“ – mancher wird sich etwas öffnen müssen, wenn er dieses Buch lesen und die Figuren verstehen will. So kann man den Buchtitel vielleicht auch deuten. Innenansichten der Funktionärselite der DDR wurden bisher meist von ihr selbst niedergeschrieben – und werden daher oft schnell beseite gelegt. Der Autor Maxim Leo entstammt einer… Weiterlesen 7. Dezember – unsere Empfehlung