Im Schaufenster

Auf in die Berge!

Berge – ein ewiger Mythos der Menschheit. Wo werden Berge nicht verehrt, wo knüpfen sich nicht Sagen und Geschichten an Berge? Der Berg als Sitz der Götter, der Berg als erster Ankerpunkt der Arche. 

Kein Wunder, dass der Mensch der Moderne „die Berge“ mehr und mehr als Sehnsuchtsort entdeckte. Der Weg in die Kargheit, in die Einsamkeit. Die Möglichkeit, sich zu beweisen, sich zu bezwingen. Oder: den Berg selbst zu bezwingen, ganz oben zu stehen, auf dem Gipfel. 

Für unser neues Schaufenster haben wir Bücher zusammengetragen, die sich mit den Bergen auseinandersetzen: gestalterisch (Dieter Braun: Die Welt der Berge. Knesebeck-Verlag), anthropologisch (Uli Wiesmeier: Berg … Knesebeck-Verlag), kulturell (Dominik Prantl: Das Gipfelbuch. Goldmann), literarisch (Marie Gamillscheg: Alles was glänzt. Luchterhand-Verlag / Céline Minard: Das große Spiel. Matthes & Seitz / Paolo Cognetti: Acht Berge. DVA). Und noch mehr.

Wir wünschen einen schönen Sommer im Gebirge!