Ausgepackt! ·Neuerscheinungen

Ausgepackt im Januar

Neues Jahr – neue Bücher! Das Bücherkarussell dreht sich weiter, egal was passiert. Und das ist auch gut so, denn mancher hat sich bestimmt vorgenommen, in diesem Jahr mehr zu lesen. Immerhin verlängert Lesen ja das Leben: bis zu zwei Jahre lebt länger, wer täglich 30 Minuten liest, haben Wissenschaftler der Yale herausgefunden. Also auf auf – neue neue Bücher:

Markus Binder: Teilzeitrevue. Roman. Verbrecher Verlag 16.00 Euro

Horst Evers: Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex. Rowohlt. 16.95 Euro

Ryan Gattis: In den Strassen die Wut. Rowohlt 9.99 Euro (jetzt als Taschenbuch)

Heinz Rein: Finale Berlin. Roman. Ullstein 12 Euro (jetzt als Taschenbuch)

Aljoscha Brell: Kress. Roman. Ullstein 10 Euro (jetzt als Taschenbuch)

Fabian Hirschmann: Das Umgehen der Orte. Roman. Berlin Verlag 18 Euro (jetzt als Taschenbuch)

Anna Kim: Die grosse Heimkehr. Roman. Suhrkamp 24.00 Euro

Clemens J. Setz: Die Stunde zwischen Frau und Gitarre. Roman. Suhrkamp  16.00 Euro (jetzt als Taschenbuch)

Edit Nr.71 – Papier für neue Texte 7.00 Euro

David Foster Wallace: Der große Sohn. Essay. KiWi 7.99 Euro (Originalausgabe)

Leif Randt: Planet Magnon. Roman. KiWi 10.99 Euro (jetzt als Taschenbuch)

Iris Hanika: Wie der Müll geordnet wird. Roman. btb 9.99 Euro (jetzt als Taschenbuch)

Irvine Welsh: Porno. Roman. Heyne 10.99 Euro (Wiederveröffentlichung)

Kristine Bilkau: Die Glücklichen. Roman. btb 9.99 Euro (jetzt als Taschenbuch)

T.C. Boyle: Die Terranauten. Roman. Hanser 26.00 Euro

Gary Shteyngart: Kleiner Versager. Rowohlt. 10.99 Euro (jetzt als Taschenbuch)

Ein Gedanke zu „Ausgepackt im Januar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.