Jugendbücher

Secret Fire – Die Entflammten

secret_fireDie in England lebende Autorin C. J. Daugherty ist in den letzten Jahren durch ihre Jugendbuchreihe „Night School“ in vielen Ländern bekannt geworden. Nun hat sie gemeinsam mit der Autorin Carina Rozenfeld den ersten Band eines Zweiteilers veröffentlicht. Unser ehemaliger Schülerpraktikant Friedrich hat ihn gelesen:
Sasha wird in acht Wochen, an seinem 18ten Geburtstag, sterben und dabei ungewollt den Weltuntergang auslösen. Bis dahin kann sein Körper sich jedoch von allem erholen, ob er von einem Hochhaus springt oder erstochen wird, er lebt weiter. Der Franzose  hat sich seinem Schicksal schon fast ergeben, da lernt er durch ihre beiden Lehrer Taylor, ein englisches Mädchen seines Alters, kennen. Taylor hat auch eine „Superkraft“, die sie aber noch nicht kontrollieren kann. Aber das ist nicht alles: Taylor und Sasha sind auf historische Weise verbunden. Kann Taylor Sashas Schicksal und das Schicksal der ganzen Welt verändern? Und wie entwickelt sich das Band zwischen ihm und ihr?

Die Geschichte wird aus beiden Perspektiven, aus Sashas und aus Taylors meistens kapitelweise abwechselnd, erzählt, aber nicht in der Ich-Perspektive. Die Stimmung und Gedanken der Charaktere sind in kleinen kursiven Sätzen eingeschoben. Man kann sich dadurch sehr gut in die Charaktere hineinversetzen, obwohl sie etwas klischeehaft gestaltet sind: Taylor ist eine super Schülerin und sieht toll aus, denkt jedoch, sie sei langweilig und hässlich – Sasha ist der typische gut aussehende „Bad Boy“ mit gutem Herzen. Das stört aber wenig, die Geschichte geht in den Charakteren auf. Außerdem entwickeln sich die Beiden sehr gut, wenn auch etwas schnell, und gegen Ende werden die Klischees weniger. Die Nebencharaktere sind abwechslungsreich, für die Story aber nicht sehr relevant.

Der Schreibstil ist brav und teilweise detailverliebt, die Handlung wird dadurch aber nicht aufgehalten sondern eher gefördert und man lernt die Figuren besser kennen. Die Sprache ist gut getroffen und passt zur Handlung. Auch die Hintergrundgeschichte ist gut ausgearbeitet und klingt logisch. Die Fantasy-Elemente, bzw. die „Superkräfte“ sind sehr interessant und besonders den Druck, der wegen seines baldigen Todes auf Sasha liegt, spürt man. Insgesamt ist das Buch sehr spannend und die ca. 400 Seiten sind im Nu durchgelesen. Und wenn man am Ende angekommen ist freut man sich direkt schon auf die Fortsetzung.

Mir hat das Buch sehr gefallen und ich gebe ihm 4 von 5 Sternen. Für Fans von Dämonen, Hexen und ähnlichem mit einer Prise Liebesgeschichte ist „Secret Fire-Die Entflammten“ die Lösung im modernen Gewand.

C. J. Daugherty / Carina Rozenfeld: Secret Fire – Die Entflammten. Oetinger 18.99 Euro (ab 14 Jahren) reservieren

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.