Was F'hain liest

Was der Kiez liest …

Bevor sie ganz verschwindet, wollte Ulrike Edschmid die Erinnerung noch einmal hervorholen. Die Erinnerung an ihren Freund Philip S., der sich im West-Berlin der End-60er und frühen 70er Jahre zunehmend radikalisiert, in die Illegalität geht und 1975 bei einem Schusswechsel mit der Polizei stirbt. Wie sich das Paar langsam voneinander entfernt, wie Philip S. letztlich auch körperlich verschwindet. Das Buch von Ulrike Edschmid zählt zu unseren meistverkauften Bücher im April:

 

 

  1. Ulrike Edschmid: Das Verschwinden des Philip S. Suhrkamp Verlag 15.95 Euro
  2. Eva Menasse: Quasikristalle. Kiepenheuer & Witsch 19.99 Euro
  3. Astrid Rosenfeld: Adams Erbe. Diogenes Verlag 11.90 Euro
  4. Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. Carlsbooks 14.99 Euro
  5. Timur Vermes: Er ist wieder da. Bastei Lübbe 19.33 Euro
  6. Frank Flöthmann: Grimms Märchen ohne Worte. DuMont Buchverlag 16.99 Euro
  7. Stefan Nink: Donnerstags im Fetten Hecht. Limes 14.99 Euro
  8. David Wagner: Leben. Rowohlt Verlag 19.95 Euro
  9. Heinz Strunk: Junge rettet Freund aus Teich. Rowohlt Verlag 19.95 Euro
  10. Abbas Khider: Die Orangen des Präsidenten. Goldmann 8.99 Euro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.