Jugendbücher

Schuljahresend&ferientipps für Teens

+ + + + + + + + + + + Manche spielen nicht Indianer, sie sind Indianer. Arnold Spirit wächst in einem Reservat auf. Stottert, lispelt, trägt eine überdimensionale Brille, wird gehänselt und verprügelt. Wen wunderts, dass er mit 14 beschließt, als Erster seines Stammes auf eine „weiße“ Highschool außerhalb des Reservates zu gehen. Mit Galgenhumor und Ausdauer schlägt er sich durch das erste Jahr, entdeckt sein Zeichentalent, wird Basketball-Star – und verliebt sich in die schöne Penelope …  Aber irgendwann muss der Teilzeit-Indianer auch mal zurück ins Reservat. – Ein autobiografischer Jugendroman ab 12.  + + + + + + + + + + + + + + + + +  Der zweite Teil von Bettys ultimativem Berater-Blog führt die Chaos-Queen in die Vollkatastrophe: sie hat sich verliebt. In jemanden, in den sie sich besser nicht hätte verlieben sollen. Bei dem wird sie nämlich keine Chance haben, oder doch? Das Webtagebuch eines Mädchens zwischen dem 8.1. und dem 2.5. in Druckform. Mit Kommentaren von vielen, die online mitgelesen haben auf www.bettys-blog.de . + + + + + + + + + + + + + + + +  Schlimmer geht immer! Carl dar mit seiner Hiphop-Band nicht beim Schulkonzert auftreten. Seine Englischnote soll er aufbessern und deswegen für zwei Wochen nach London in eine Gastfamilie. Als am Flughafen sein Koffer vertauscht wird, beginnt es allerdings richtig interessant zu werden. Denn im „anderen“ Koffer findet er eine ansehnliche Sammlung von Hiphop-CDs. Die Besitzerin scheint ziemlich cool drauf zu sein … Ein Buch aus 2 Perspektiven und in 2 Sprachen: deutsch (Carl), englisch (Toni). Nonstop Hiphop + + + +  + + + + + + + + + + + Die 19-jährigen Zwillinge Sandy und Gina wollen Abenteuer. Und wie erlebt man die am besten? Indem man ein Jahr lang als Backpacker durch Australien reist. Und so machen sich die beiden auf, eine andere Welt zu erkunden und interessante wie seltsame Menschen kennenzulernen. Sie sehen wunderschöne Städte, machen Jobs von Rindertreiben über Kirschenpflücken bis Putzen und verlieren Kreditkarten. Sie wohnen in idyllischen und abgeranzten Hostels, verlieben sich und fühlen sich frei … in Down Under (ab 14) + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + Trix, Erbe des Herzogtums Solier, wird Opfer eines gemeinen Putschs. Er schwört Rache. Bloß wie? Jenseits der Schlossmauern lauern grässliche Untote, verwirrte Feen und minderbemittelte Minotauren. Aber dann entdeckt Trix ein ungeahntes Talent: Ist er zum Magier berufen? Mit neuem Mut versucht er sich als Retter der schönen Fürstin Tiana … die ihm dafür dabei helfen will, den Thron zurückzuerobern.  Trix Solier (ab 11) von Sergej Lukianenko. + + + + + + + + + + + + + + + +

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.