Allgemein ·Im Schaufenster

Die Queen und ich …

… oder: Königinnen gibt es viele – die Queen nur einmal! Ja, wir haben auch ein Schaufenster zum Queen-Jubiläum, na und? Erstens sorgt das für politischen Ausgleich innerhalb aller Schaufenster (Radikal / Kinder / Queen), zweitens dürfen wir nicht beiseite stehen, wenn sogar der Wagenbach-Verlag seine „souveräne Leserin“ königsblau kleidet und drittens ist die Chefin Queen-Fan. Beate über ihr Leben mit der Queen:

                               Reaktionen gabe es viele auf meine Äußerung, dass ich ein großer Fan der Queen sei. Von „völlig überflüssig“ über „hab ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht“ bis hin zu „ich finde sie auch ganz toll“. Nun gut, wir müssen ja nicht alle der gleichen Meinung sein. Wann meine Begeisterung für diese große Dame des Welttheaters begonnen hat, kann ich nicht so genau sagen. Aber spätestens in dem Moment, als ich die Bücher „Royal Sisters. Volume Four. 1951-1952“   und „The Queen Elizabeth. Coronation Souvenir“, beide von 1953, von meiner Großtante vererbt bekam, die eine Weile in Großbritannien gelebt hatte, vererbt bekam.                                Herrlich kitschig und doch ganz ernst. Aber allerspätestens, als ich vor Monaten diese Foto in der Zeitung sah, wie diese vornehme Frau auf Strümpfen in einer Moschee stand, wusste ich, das ist groß – und rührend zugleich.
                               Zu meiner großen Freude hat das Verlagswesen das 60. Thronjubiläum der Queen zum Anlass genommen, diverse Buchtitel in den Buchhandel zu bringen. Ein außerordentliches Lesevergnügen (mit lautem Lachen in der Öffentlichkeit) hat mir „Mein königliches Tagebuch“ bereitet, Originaltitel „Gin O’Clock“. Wunderbar böse und politisch völlig unkorrekt, sympathisch, menschlich, lustig.                                Nicht nur für Auskenner der britischen Monarchie und der dortigen politischen Verhältnisse. Und dabei durchaus vergleichbar mit Alan Bennetts „Die souveräne Leserin“, einer Liebeserklärung an eine eigensinnige und durchsetzungsstarke Monarchin und an das Lesen, die Literatur. Ein wirklicher Longseller, der übrigens derzeit in einer königsblauen Sonderedition erhältlich ist. Desweiteren hängt mein Herz besonders an dem Bildband „Was trägt die Queen, wenn sie verreist?“ – ein Augenschmaus für Kostüm-, Hut- und Handtaschenliebhaberinnen.

God save the Queen!

P.S.: Was macht die Queen eigentlich jetzt gerade? https://twitter.com/Queen_UK

 

Queen: 
Mein königliches Tagebuch – top secret
. Fischer Taschenbuch 9.99 Euro
reservieren

 

 

The Queen (Of Twitter):
Gin O’Clock. Extracts from the Royal Diaries. 12.99  Euro
reservieren

 

 

Alan Bennett:
Die souveräne Leserin. Wagenbach Verlag 14.90
reservieren

 

 

 

Caroline de Guitaut:
Was trägt die Queen, wenn sie verreist?
E. Sandmann 2009 16.90 Euro
reservieren

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.