Allgemein

Berliner Zimmer

Der pensionierte Polizeibeamte und Hobby-Fotograf Hermann Mildt gerät an die polnische Putzfrau Jana Potulski. Die wurde vor Stunden ausgeraubt , steht in Deutschland nun ohne Ausweis da und quartiert sich kurzerhand in Mildts Berliner Wohnung ein. Das ist die Geschichte.
Mildt ist verwitwet, einsam, uralt und darüber hinaus verschroben, paranoid und mitunter ziemlich ekelhaft.  Man stellt sich die Frage, was die beiden Figuren für eine Beziehung zueinander haben, oder welche Gefühle sie hegen, – will aber gleichzeitig gar nicht tiefer in diese Paardynamik vordringen und ist dankbar, wenn man so nicht leben muss.
Der einfühlsame und unerbittliche Erzählstil von Inger-Maria Mahlke (Berliner Open-Mike Gewinnerin 2009) trägt sehr viel dazu bei, daß man wissen will, begreifen möchte. Ein sehr gelungenes Kammerspiel.

Zufälligerweise begegnet der Straßenmusiker und Kleinkriminelle Eddy Stein im Hausflur seiner Kreuzberger Wohnung dem derzeit meistgehassten Mann Berlins: Horst König. Horst König gerät ins Rutschen und bricht sich das Genick.  Da Eddy wenig Interesse hat, daß die Polizei auf ihn und damit vielleicht auch auf seine nicht ganz sauberen Geschäfte aufmerksam wird, beschließt er kurzerhand Horst König am Stadtrand zu verbrennen. Als die Polizei jedoch die verkohlten Reste Königs findet, beginnen wilde Spekulationen in der Öffentlichkeit und der Presse die Runde zu machen, der mutmaßliche Mörder wird zur Ikone ernannt.

Soviel Rummel kann Eddy nicht gebrauchen, besser, es würde möglichst schnell Gras über die Sache wachsen. Einzig und allein der Wunsch, der unter ihm wohnenden Tochter Königs den tatsächlichen Hergang der Dinge zu beichten, lässt ihn nicht los. Tatsächlich gelingt es ihm ihre Bekanntschaft zu machen und zwischen beiden entwickelt sich eine kleine Liebesbeziehung. Da die Presse jedoch weiter bohrt, muss Eddy Entscheidungen treffen. Doch das führt ihn dann in noch größere Unannehmlichkeiten, aber Eddy, der Ur-Berliner mit Heimvorteil, findet auch da einen Ausweg.
Ein Roman voll unglaublicher Wendungen, viel Berliner Stimmung und immer unterhaltsam.

mahlke_silberfischchen_klein Inger-Maria Mahlke
Silberfischchen
Aufbau-Verlag 16.95 Euro
im Laden abholen / vorbestellen
arjouni_heilige_eddy_klein Jakob Arjouni
Der heilige Eddy

Diogenes 9.90 Euro
im Laden abholen / vorbestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.