Neuerscheinungen

Lethargie – ein Roman von Wojciech Kuczok

Die Lethargie, Dreh- und Angelpunkt dieses Romans von Wojciech Kuczok, findet schon in der Bibel große Aufmerksamkeit. Sie ist eine der sieben Todsünden und wahrscheinlich eine der Schwerwiegensten. Auch bekannt als Trägheit oder Schläfrigkeit kann sie sich in das Herz eines jeden Menschen schleichen und ihn somit zu einer Teilnahmslosigkeit oder Unfähigkeit zwingen, an lebenslähmenden Zuständen etwas zu verändern. Sie ist leise und heimtückisch und eine Freundin der Alltagsroutine. Sie macht blind und taub, weswegen man sie auch nicht sofort erkennt.

Die drei Protagonisten in diesem Roman leiden unter eben dieser Krankheit. Sie stecken in ihren Lebenskrisen fest, in Situationen, in denen es weder vorwärts noch rückwärts zu gehen scheint, die schmerzen und an einem ziehen.
Da ist zum einen der junge homosexuelle Arzt Adam, der sich von seinem despotischen Vater und seiner allzu sorgenvollen Mutter zu lösen sucht, indem er eine Beziehung zu einem Kleinkriminellen eingeht. Der Bruch oder Riss, der sich daraufhin in ihm vollzieht, ist nicht mehr rückgängig zu machen und das erzkatholische Polen entsetzt.
Ein weiterer Held ist Robert, ehemaliger Erfolgsautor mit enormer Schreibblockade. Die Muse küsste ihn schon lange nicht mehr, eigentlich seitdem seine Frau meinte, sich von ihm abhängig machen zu müssen, mit Panikanfällen, Depressionen und diversen Allergien. Auch hier muß der Schein aufrecht gehalten werden, denn der Schwiegervater ist Politiker und die Schwiegermutter reist im Auftrag Gottes.
Die medizinische Definition der Lethargie, die Narkolepsie, hat sich die dritte im Reigen zu eigen gemacht. Die schöne Rosa, Werbe-Ikone eines ganzen Landes, fällt jedesmal in Tiefschlaf, wenn sie etwas aufregt. Besonders dann, wenn sie ihren Mann zur Rede stellt. Sie steckt in einer Ehe fest, in der sie die Rolle des schmückenden Beiwerks spielt.

Das Buch ist keineswegs deprimierend, sondern im Gegenteil, voller Humor. Mit psychologischen Feingefühl und Sarkasmus zeichnet Kuczok diese Lebensläufe und er bringt die Wahrheit so auf den Punkt, dass man manchmal auch schlucken muss, weil man sich selbst entlarvt fühlt.

kuczok_wojciech_lethargie_klein Wojciech Kuczok

Lethargie. Roman

Suhrkamp 19.90 Euro

im Laden abholen / vorbestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.