Allgemein

Was „Ella in der Schule“ so passiert

Unser Lieblingskinderbuch des Jahres 2007!
Die Geschichten rund um Ella und ihre Mitschüler …

bringen nicht nur kleine Leser ab fünf Jahren zum Lachen, sondern auch Erwachsene können sich hier köstlich amüsieren. Aus der Perspektive der kindlich-naiven, aber sehr gewitzten Ella können die Leser Ellas erstes Schuljahr begleiten. In diesem Jahr sorgt sich ihre Klasse um den Klassenlehrer, der angeblich so zerstreut ist, weil er einen Erpresserbrief bekommen hat. Natürlich muss er von den Erstklässlern gerettet werden! Sie sammeln erste Erfahrungen beim Theaterspiel, machen einen Ausflug mit unglaublich komischen Hindernissen und gehen in ein Restaurant, in dem einer der Freunde von Ella unfreiwillig zum neuen Hilfskoch wird. Dem finnischen Autor Timo Parvela gelingt es, die Erlebnisse so trocken und witzig zu schildern, dass der Leser aus dem Lachen nicht mehr herauskommt.

Für zukünftige Schulkinder ist dieses Buch besonders geeignet, weil die Angst vor der Schule automatisch verschwindet, wenn sie Ella Abenteuer kennen. Daher gehört „Ella in der Schule“ in jede Schultüte.

Timo Parvela: Ella in der Schule. Aus dem Finnischen von Anu und Nina Stohner. Mit Zeichnungen von Sabine Wilharm. Hanser 2007. 139 Seiten, 9.90 Euro.

NEU: Timo Parvela: Ella in der zweiten Klasse. Aus dem Finnischen von Anu und Nina Stohner. Mit Zeichnungen von Sabine Wilharm. Hanser 2008. 155 Seiten, 9.90 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.